Bitte beachten!

Diese Seite wird ab Herbst des Jahres 2017 komplett erneuert, da meine alten Homepages nicht mehr zeitgemäß waren.

Möglicherweise ergeben sich dadurch noch Fehler in einigen Verlinkungen; wenn Sie solche Irrtümer bemerken wäre es sehr nett und hilfreich, wenn Sie mir einen Hinweis geben würden im Menü "Kontakthuf". Herzlichen Dank!

Einführung

Auch wenn die Augen meines längst verstorbenen, lieben Katers Mikesch nichts mit einem "Donnerhuf" zu tun haben:
Dieses Logo wurde im Lauf der Jahre zu einem unverkennbaren Zeichen meiner Homepage. Und außerdem ist dieses Bild eine Ehrung an einen treuen Kumpel, der mich 16 Jahre lang begleitet hatte und mir seine volle Zuneigung schenkte!


 

Wieso dieser Name "Donnerhuf"?

Dazu muss ich eine kleine Geschichte erzählen!

Schon in der Schule nannten mich viele "Huf", eine Abkürzung meines Nachnamens; dieser Huf wurde seltsamerweise mit zunehmendem Alter mit Hufi verniedlicht, etwa Anfang meiner vierziger Lebensjahre.

Zu dieser Zeit fuhr ich stolz mein Motorrad durch die Lande, wobei ich auf der Hinterseite meines Helms das Wort "HUF" aufgeklebt hatte; möglicherweise, um anderen Motorradfahrern zu zeigen, wer sie da gerade 'versägt' hatte... Oder einfach nur, weil ich eben durch und durch ein Huf war.

In einem Urlaub auf Korsika dröhnte mein damaliges Auspuffrohr dermaßen gewaltig durch die einsamen Berge, dass es wie Donnerhall klang. Zudem fuhr ich ständig durch Gewitter, oder floh vor ihnen...
Ein Bremer auf seiner BWM, den ich bei Touren öfter mal traf, war erstaunt: Er selbst fuhr ständig in Schönwettergebieten! "Du scheinst Gewitter anzuziehen, Norbert! Bist du etwa ein Donner-Huf?" (mit Blick auf meinen Helm und auch mit der Bemerkung, dass mein Mopped gewaltig donnert).

Ab diesem Erlebnis 1991 nannte ich mich Donnerhuf.

Und angesichts des alten 'Huf' enden auch alle meine Seiten so!

Die einzelnen Seiten:

Im Menü zu erreichen:

Ludwigshuf stellt meine Stadt Ludwigshafen vor: sowohl in Bildern als auch mit der Geschichte dieser Stadt

Gartenhuf ist eine eigenständige Seite und hat als Thema das Urban Gardening-Projekt des Wilhelm-Hack-Museums: Der hack-museumsgARTen!

Reisehuf stellt mein Buch mit ungewöhnlichen Erlebnissen vor; zusätzlich gibt es dort Bilder zu den Buchberichten.
Kleine Bildergeschichten gibt es ebenfalls, für die ausführliche Berichte zu kurz gewesen wären

Tintenhuf bietet Kostproben aus meinem Hobby Schreiberei: kleine Anekdoten aus meinem Leben. Dort ist auch ein Link zu finden, der mein eBook zu diesem Thema vorstellt

Fotohuf zeigt eine Auswahl aus meiner fotografischen Leidenschaft; ob mein Geschmack auch den Ihren trifft, bleibt dabei offen: gerne können wir darüber diskutieren!

Retrohuf sammelt Geschichten aus der früheren Zeit meines Lebens: von der Schulzeit über meine Hobbies bis hin zu meinen Zweirädern

Viel Freude auf diesen vielen Seiten wünscht

Donnerhuf