Auch wenn das Gesichtchen meines längst verstorbenen, lieben Katers Mikesch nichts mit einem "Donnerhuf" zu tun hat: Dieses Logo wurde im Lauf der Jahre zu einem unverkennbaren Zeichen meiner Homepage. Und außerdem ist dieses Bild eine Ehrung an einen treuen Kumpel und Freund, der mich sechzehn Jahre lang begleitet hatte (ab seinem dritten Lebensjahr!) und mir seine volle Zuneigung schenkte.

Meine Homepage gliedert sich in Unterseiten, die Sie oben im Menü erreichen. Eine kurze Beschreibung finden Sie nachstehend:

Ludwigshuf stellt meine Stadt Ludwigshafen vor: sowohl in Bildern als auch mit der Geschichte dieser Stadt.

Gartenhuf ist eine eigenständige Seite und hat als Thema das Urban Gardening-Projekt des Wilhelm-Hack-Museums; ich dokumentiere seit Beginn des Projekts 2012.

Reisehuf stellt mein Buch mit ungewöhnlichen Erlebnissen vor; zusätzlich gibt es dort Bilder zu den Buchberichten.
Kleine Bildergeschichten gibt es ebenfalls, für die ausführliche Berichte zu kurz gewesen wären.

Tintenhuf bietet Kostproben aus meinem Hobby Schreiberei: kleine Anekdoten aus meinem Leben. Dort ist auch ein Link zu finden, der mein eBook zu diesem Thema vorstellt.

Fotohuf zeigt eine Auswahl aus meiner fotografischen Leidenschaft; ob mein Geschmack auch den Ihren trifft, bleibt dabei offen: gerne können wir darüber diskutieren!

Retrohuf widmet sich Teilen meiner Vergangenheit: Die Zeit im Lessing-Gymnasium Mannheim (mit vielen Bildern und Geschichten), meine Zweiräder stelle ich vor seit meiner Jugendzeit und mich selbst und meine Hobbys auf einer fast schon antiken Seite: meine erste Homepage, alles 'handgemacht'! Aus nostalgischen Gründen muss ich diese Seite einfach behalten...

Anmerkung zum unterschiedlichen Aussehen der verschiedenen Seiten: Seit Anfang 2017 bastle ich daran, eine völlig neue und einheitliche Homepage zu erstellen.

Diese soll nicht nur moderner erscheinen, sondern auch angepasst werden an die Bedürfnisse der mobilen Geräte. Geschafft habe ich das bisher nur auf einer Unterseite, da diese permanent besucht wird: GARTENHUF

Während der Erneuerung dieser Homepage werden Sie zu den alten Seiten geleitet, sofern diese noch nicht hier integriert sind. Dabei werden Sie die enormen Unterschiede sicher leicht bemerken!

 

Wieso dieser Name "Donnerhuf"?

Dazu muss ich eine kleine Geschichte erzählen!

Schon in der Schule nannten mich viele "Huf", eine Abkürzung meines Nachnamens; dieser Huf wurde seltsamerweise mit zunehmendem Alter mit Hufi verniedlicht, etwa Anfang meiner vierziger Lebensjahre.

Zu dieser Zeit fuhr ich stolz mein Motorrad durch die Lande, wobei ich auf der Hinterseite meines Helms das Wort "HUF" aufgeklebt hatte; möglicherweise, um anderen Motorradfahrern zu zeigen, wer sie da gerade 'versägt' hatte... Oder einfach nur, weil ich eben durch und durch ein Huf war.

In einem Urlaub auf Korsika dröhnte mein damaliges Auspuffrohr dermaßen gewaltig durch die einsamen Berge, dass es wie Donnerhall klang. Zudem fuhr ich ständig durch Gewitter, oder floh vor ihnen...
Ein Bremer auf seiner BWM, den ich bei Touren öfter mal traf, war erstaunt: Er selbst fuhr ständig in Schönwettergebieten! "Du scheinst Gewitter anzuziehen, Norbert! Bist du etwa ein Donner-Huf?" (mit Blick auf meinen Helm und auch mit der Bemerkung, dass mein Mopped gewaltig donnert).

Ab diesem Erlebnis 1991 nannte ich mich Donnerhuf.

Und angesichts des alten 'Huf' enden auch alle meine Seiten so!

Viel Freude auf diesen vielen Seiten wünscht

Donnerhuf