Wieso dieser Name "Donnerhuf"?

Dazu muss ich eine kleine Geschichte erzählen!

Schon in der Schule nannten mich viele "Huf", eine Abkürzung meines Nachnamens; dieser Huf wurde seltsamerweise mit zunehmendem Alter mit Hufi verniedlicht, etwa Anfang meiner vierziger Lebensjahre.

Zu dieser Zeit fuhr ich stolz mein Motorrad durch die Lande, wobei ich auf der Hinterseite meines Helms das Wort "HUF" aufgeklebt hatte; möglicherweise, um anderen Motorradfahrern zu zeigen, wer sie da gerade 'versägt' hatte... Oder einfach nur, weil ich eben durch und durch ein Huf war.

In einem Urlaub auf Korsika dröhnte mein damaliges Auspuffrohr dermaßen gewaltig durch die einsamen Berge, dass es wie Donnerhall klang. Zudem fuhr ich ständig durch Gewitter, oder floh vor ihnen...
Ein Bremer auf seiner BWM, den ich bei Touren öfter mal traf, war erstaunt: Er selbst fuhr ständig in Schönwettergebieten! "Du scheinst Gewitter anzuziehen, Norbert! Bist du etwa ein Donner-Huf?" (mit Blick auf meinen Helm und auch mit der Bemerkung, dass mein Mopped gewaltig donnert).

Ab diesem Erlebnis 1991 nannte ich mich Donnerhuf.

Und angesichts des alten 'Huf' enden auch alle meine Seiten so!

Viel Freude auf diesen vielen Seiten wünscht

Donnerhuf

29.11.2017, 22: 15